Suche



Ballhaus Gustav

Chorleiter
* 1. Juni 1885 in Tettenborn/ Provinz Sachsen
† ... 




 

  • 1897 Violinenunterricht durch den Kirchenmusiker von Tettenborn
  • 1889-1903 Besuch der Musikschule in Rossla/ Harz
  • Tätigkeit als Musiker in Braunschweig
  • 1903-1906 Musiker in der Kapelle der 8. Pioniere in Koblenz; vertretungsweise Chorleiter
  • 1906 Übersiedlung in die Saargegend
  • 1906-1911 Musiker in der Kapelle der Berginspektion I in Ensdorf
  • Leitung der Männerchöre in Griesborn und Derlen
  • Auszeichnung mit drei ersten und einem zweiten Preis beim einem Männerchorwettstreit
  • 1911 Umzug nach Bous
  • Leitung der Gesangvereine von Lisdorf, Dillingen und Fraulautern
  • Auszeichnungen anlässlich der Wettsingen in Merzig, Koblenz und Metz
  • 1919 Chorleiter des Männergesangvereins „Concordia“ Bous
  • Auszeichnung mit der Goldenenen Sängernadel
 

Lit.: Friedrich Fritsch/ Kurt Dittmann, Bous. Chroniken des Ortes, Bous 1952, S. 167ff.
Alb

 

Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de