Suche



Pfalz-Zweibrücken-Veldenz Friedrich I. von

Herzog
von Pfalz-Zweibrücken
*
5. April 1616 in Zweibrücken

9. Juli 1661 auf Schloss Nohfelden




bestattet in der Alexanderkirche in Zweibrücken

V.: Herzig Johann II. d.J. von Pfalz-Zweibrücken-Veldenz (1584-1635); M.: Pfalzgräfin Louise Juliane von der Pfalz (1594-1640)

verh. am 6. April 1640 in Metz mit Gräfin Anna Juliane von Nassau-Saarbrücken (1617-1667)

Kinder: 1.) Wilhelm Ludwig (1641-1642), 2.) Elisabeth (1642-1677), 3.) Christine Louise Juliana (1643-1652), 4.) Friedrich Ludwig (1644-1645), 5.) Sophia Amalie (1646-1695), 6.) Eleonore Auguste (1648-1658), 7.) Karl Gustav (1649-1650), 8.) Katharina Charlotte (1651-1652), 9.) Charlotte Friederike (1653-1712), 10.) Sohn (*/† 1656)

  • Ausbildung durch den Humanisten Balthasar Venator
  • 1631-1634 Kavalierstour durch die Schweiz, durch Frankreich und die Niederlande
  • 1635 Niederlage gegen Matthias Graf Gallas bei Oppenheim; Flucht der herzoglichen Familie nach Metz
  • 1640 Rückkehr ins Herzogtum; Bezug der Residenz in Meisenheim
  • 1645 Verlegung der Residenz nach Zweibrücken
  • 1650 Bezug der Burg Kirkel; Rückgewinnung des Klosters Hornbach
  • 9. Juli 1661 Tod Friedrich I.; Erlöschen der Hauptlinie Zweibrücken
 

Con

Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de