Suche



Alt Ernst

Maler und Bildhauer
* 22. Januar 1935 in Saarbrücken
† 31. März 2013 in Saarbrücken
bestattet am 9. April 2013 auf dem Friedhof Saarbrücken-Sankt Arnual




V.: August Alt († 1984); M.: Katharina Petry († 1997)

Partnerschaft mit Bernhard Lieblang (1940-1991) 


  • Kindheit im Merschbach bei Thalfang
  • 1941-1944 Besuch der Volksschule in Saarbrücken-Sankt Arnual
  • 1945-1950 Besuch der Missionsschule in Sankt Wendel; Internatszeit
  • 1951 Erster Romaufenthalt ohne Zustimmung der Eltern
  • 1952-1955 Besuch von Gymnasium und Internat im Kloster Benediktbeuren; Suizidversuch
  • Rückkehr nach Saarbrücken; Zuwendung zur Bildenden Kunst
  • 1957 erste Erfolge in Saarbrücken; künstlerische Beziehung zu Bernhard Lieblang
  • 1959 Einrichtung des Ateliers im elterlichen Haus in der Petersbergstraße in Saarbrücken
  • 1964 Kreuzweg im Bischöflichen Priesterseminar
  • 1969-1972 Bau von Altar und Tabernakel in der Kapelle des Angela-Merici-Gymnasiums
  • 1972 Erste Reise nach Israel; Engagement in der Jugendbewegung
  • Teilnahme an Hungermärschen
  • 1973 Relief mit den sieben Werken der Barmherzigkeit für die Caritasklinik St. Theresia in Saarbrücken-Rastpfuhl
  • 1976-2005 zahlreiche Aquarelle zu biblischen und mythologischen Themen
  • 1979 Lebensbaumkreuz für die Pfarrkirche St. Marien in Dudweiler
  • 1980-2006 Erstellung von zwölf Glasfenstern für die Pfarrkirche St. Ludwig in Saarlouis
  • 1981-2004 Entwurf von Grabmäler, Entwurf von Grabmäler, u.a. auf dem Friedhof Saarbrücken-Sankt Arnual
  • 1984 Beginn der „gemalten Tagebücher“
  • 1986 Einweihung des Bronzeportals an der Basilika St. Johann in Saarbrücken
  • 1991 Bronzereliefs für den Altar der Pfarrkirche St. Sebastian in Püttlingen
  • 17. November 1991 Tod von Bernhard Lieblang
  • 1997/08 Bronzeplastik der hl. Hildegard „Sybilla et poetria“
  • 2001-2002 Kreuzweg für Harlingen
  • 2002 Erstellung des Bronzeportals St. Laurentius in Ahrweiler
  • 2010 Erkrankung; Ende der Arbeit
  • 2011 Bau des Osterleuchters im Trierer Dom
  • Sommer 2012 Übergabe einer Sammlung von Gemälden, Zeichnungen und Plastiken an das „Museum am Dom“ in Trier als Dauerleihgabe
  • Einrichtung eines Ernst Alt-Museums im Alten Pfarrhaus der Pfarrei St. Walfriedus in Rilchingen-Hanweiler durch Regina Mortazawi 

Lit.: Armin Schmitt (Hg.), Mnemosyne. Der Maler und Bildhauer Ernst Alt, Blieskastel 2002
Con
Abb.: Thomas Schwarz

 



Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de