Suche



Meier Änni

Fürsorgerin, katholische Widerstandskämpferin
* 3. Januar 1896 in Baltersweiler
† 20. Juli 1989 in Baltersweiler
bestattet auf dem Friedhof in Baltersweiler




 V.: Johann Meier, Bäcker; M.: Katharina Klein

  • Besuch der Höheren Mädchenschule in St. Wendel
  • 1914-1917 Ausbildung auf dem katholischen Lehrerinnenseminar in Saarburg
  • 1917-1919 Kriegsstellvertretung in der katholischen Volksschule Brücken bei Birkenfeld
  • 1919-1921 Studium der Sozialpädagogik, Sozialwirtschaft und Sozialhygiene in Heidelberg
  • Mitglied im katholischen Quickbornbund
  • 1. Februar 1921 Mitarbeit beim Aufbau des Kreiswohlfahrtsamtes Homburg (bis 1925)
  • 1. Mai 1925 Mitarbeit beim Aufbau des Kreiswohlfahrtsamtes St. Ingbert
  • 1933 klare Absage an der Nationalsozialismus; Druck und Verbreitung der Predigten von Clemens August Graf von Galen und der Briefe des Kapuziners Manfred Hörhammer
  • 1935 Mitglied der Status-quo-Bewegung als Vertreterin des Bundes Katholischer Pfadfinder
  • 21. Januar 1942 Festnahme durch die Gestapo; Inhaftierung auf der Lerchesflur in Saarbrücken
  • 9. April 1942 Überführung ins KZ Ravensbrück
  • 28. April 1945 „Todesmarsch“ der Häftlinge unter SS-Führung in die Mitte des Reiches
  • Mai 1945 Befreiung durch die Alliierten; Rückkehr nach Baltersweiler bis Juli 1945
  • Oktober 1945 Wiederaufnahme der Arbeit als Fürsorgerin in St. Ingbert
  • 1988 Auszeichnung mit dem Bundesverdienstkreuz
  • Mitglied der internationalen Friedensbewegung „Pax Christi“
  • Engagement in der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes
  • 1985 Gründungsmitglied des Adolf-Bender-Zentrums in St. Wendel
  • 29. Oktober 2018 Verlegung eines Stolpersteins vor ihrem ehemaligen Wohnhaus in St. Ingbert, Wiesenstraße 26
  • Hinweis: Änni-Meier-Förderschule für geistige Entwicklung und Änni-Meier-Platz in Namborn, Ortsteil Baltersweiler

Lit.: Änne Meier - ein Beispiel von Widerstand und Verfolgung während der NS-Zeit. Ausstellungsbroschüre, hg. von Dieter Wirth, St. Ingbert 1995
Con
Abb.: Heimatbuch des Landkreises St. Wendel 33 (2012-2015), S. 130

 



Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de