Suche



Pfalz-Zweibrücken Ludwig I. der Schwarze

Pfalzgraf und Herzog von Pfalz-Zweibrücken
* 1424
† 19. Juli 1489 in Simmern




bestattet in der Schlosskirche in Meisenheim V.: Stefan (1385-1459), Pfalzgraf und Herzog von der Pfalz-Simmern und Zweibrücken (1385-1459); Mutter: Anna von Veldenz (1390-1439) verh. am 20. März 1454 in Luxemburg mit Johanna von Croÿ (ca. 1435-1504) Kinder: 1.) Margarete (1456-1527), 2.) Kaspar (1458-1527), 3.) Johanna (1459-1520), 4.) Anna (1461-1520), 5.) Alexander (1462-1514), 6.) David (1463-1478), 7.) Albrecht (1464-1513), 8.) Katharina (1465-1542), 9.) Philipp (1467-1489), 10.) Johann (1468-1513), 11.) Elisabeth (1469-1500), 12.) Samson (1474-1480)
  • Übernahme der Grafschaft Veldenz und Teile der beiden Herrschaften Sponheim an Ludwig I. den Schwarzen
  • 1453 Übernahme der Pfalzgrafschaft
  • 1455 Engagement als Raubritter; Niederlage gegen seinen Vetter, den Kurfürsten Friedrich I. den Siegreichen
  • Belagerung von Bergzabern durch den Bruder Friedrich
  • 1461 Belagerung von Meisenheim durch die Kurpfalz
  • 1463 Verlegung des Regierungssitzes nach Zweibrücken
  • Jan. 1470 zum Feldhauptmann
  • 1471 Ernennung zum Reichslandvogt
  • Unterzeichnung des Friedens zu Worms
  • 1477 Verlegung der Hofhaltung nach Zweibrücken

Lit.: NDB 15 (1987), S. 416 f. Con

Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de