Suche



Nollet Jean

Orgelbauer
* 1681 in Launois-sur-Vence
† 17. November 1735 in Luxembourg





V.: Henri Nollet, M.: Nicole Adam verh. am 28. Februar 1706 in Luxembourg mit Françoise Elisabeth de Couvy (1680-1742) Kinder: 1.) Françoise (* 1702), 2.) Henry François (* 1708), 3.) Roman Benedikt (1710-1779), 4.) Bénédict Alexandre (* 1711), 5.) Marie (* 1712), 6.) Albert Joseph (* 1713)
  • Ausbildung vermutlich in der Abtei Clairveaux bei Troyes
  • Bau der Orgel in der Trinitarierabtei in Vianden
  • 1701/1711 Bau der Orgel in der Abtei Neumünster St. Jean de Grund in Luxembourg
  • 1710/12 Bau der Orgel in der Abtei St. Matthias in Trier
  • 1711/12 Bau der Orgel in der Abtei St. Martin in Trier
  • 1713/15 Bau der Orgel im Dominikanerkloster Marienthal in Mersch
  • nach 1720 Bau der Orgel in Oudrenne bei Sierck
  • 1721/24 Bau der Orgel in der Klosterkirche St. Afra in Trier
  • 1724 Bau der Orgel in der Abtei St. Liutwin in Mettlach
  • 1724/25 Bau der Orgel in der Jesuitenkirche in Koblenz
  • 1724/27 Bau der Domorgel in Trier
  • 1727 Bau der Orgel an der Basilika St. Salvator in Prüm
  • 1729/30 Bau der Orgel im Stift St. Simeon in Trier
  • 1732 Bau der Orgel an der Basilika in St. Wendel
  • 1732 Überarbeitung der Orgel in der Hofkapelle des Ehrenbreitstein in Koblenz
Lit.: ZGSaarg. 53/54 (2005/2006), S. 48-64
Con 

Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de