Suche



Böcking Carl Eduard Rudolph

Hüttenbesitzer
* 18. April 1843 auf der Asbacher Hütte
† 15. Januar 1918
bestattet auf dem Ehrenfriedhof in Brebach




V.: Rudolph Heinrich Böcking (1810-1871), Kommerzienrat; M.: Louise Hildebrand (1817-1901)

verh. 1873 mit Aenne von Ammon (1849-1945)

Kinder: 1.) Klara Luise (* 1874), 2.) Rudolf (1876-1918), 3.) Ferdinand (1879-1965), 4.) Alexander Friedrich (1882-1929), 5.) Irene (* 1890)

  • Besuch der Hüttenschule auf der Asbacher Hütte
  • Besuch der Technischen Schule in Kaiserslautern und in Karlsruhe
  • 1882 Studienreise nach London und Besuch der Eisenhütte in Seraing bei Lüttich und der Friedrich-Wilhelms-Hütte in Siegburg
  • Rückkehr in die väterliche Asbacher Eisenhütte
  • 1863-1868 Besuch der Berg- und Hüttenakademie in Loben
  • 1868 Engagement beim Aufbau der Halberger Hütte durch die Firma Rudolph Böcking & Co
  • Erwerb der Bliesmühle bei Neunkirchen
  • 1873 Bau einer massiven Steinbrücke über die Blies (abgerissen 1937)
  • 23. September 1875 Übernahme der Halberger Hütte durch Carl Ferdinand Stumm; Firmenleitung bei Rudolph Böcking
  • Würdigung durch den Titel „Geheimer Kommerzienrat“
Con

Abb.: Schleiden, Illustrierte Geschichte, S. 272



Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de