Suche



Vielmuth Max

Städtischer Gartendirektor Saarbrückens
* 20. Juni 1881 in Coburg
† 21. April 1931 in Saarbrücken




Urnenbestattung auf dem Hauptfriedhof Saarbrücken V.: Louis Vielmuth, Steindruckereibesitzer; M.: ... verh. am 25. Mai 1906 mit Lilly Stock (1876-1966) Tochter: Martha (* 1908)
  • 1896-1900 Gärtnerlehre an der Herzoglichen Hofgärtnerei Coburg, dann Gehilfe der Handels-Landschaftsgärtnerei Coburg
  • 1900-1902 Militärdienst
  • 1902-1903 Gehilfenkursus Gärtnerlehranstalt Köstritz
  • 1903-1905 Obergehilfe der Fürstlichen Hofgärtnerei Greiz
  • 1906 Obergehilfe am Kgl. Botanischer Garten Göttingen
  • 1. Mai 1906 Stadtgärtner in Alt-Saarbrücken
  • 1909 Übernahme in den Dienst der vereinigten Stadt Saarbrücken
  • 27. August 1909 Ernennung zum Stadtgärtner der Stadt Saarbrücken
  • seit 14. September 1912 Auftrag zur Vertretung des Garteninspektors (Leitung der städtischen Schmuckgärten und Grünanlagen sowie der sieben städtischen Friedhöfe)
  • 1913 Städtischer Garteninspektor auf Probe
  • 1. Januar 1914 offizielle Ernennung zum Städtischen Garteninspektor
  • 1914-1918 Kriegsteilnehmer
  • 1924 Ernennung zum Städtischen Gartendirektor
  • Verantwortung für den Ausbau der Rosen- und Luisenanlage in Alt-Saarbrücken
  • Begrünung der Anlagen am Forsthaus, am Schlossplatz und am 40er Grab
  • Ausbau der Grünanlagen im Ostviertel links und rechts der Saar (Staden)
  • Erweiterung des Saarbrücker Südfriedhofs (heutiger Hauptfriedhof) und des Waldfriedhofs Saarbrücken-Burbach
  • Ausbau weiterer Grünanlagen in Saarbrücken-Burbach
Lit.: Rainer Knauf, Zivile und militärische Friedhofs- und Grabmalgestaltung im 20. Jahrhundert. Der Saarbrücker Hauptfriedhof 1912-1959, Saarbrücken 2010, S. 71
Kna 

Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de