Suche



Blind Adolf

Hochschullehrer und Finanzminister
* 16. Oktober 1906 in Frankfurt/ Main
† 26. März 1996




  • 1922-1925 kaufmännische Lehre
  • 1925-1927 Studium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften in Frankfurt/ Main
  • Abschluss als Dipl. Kaufmann
  • 1928-1934 Universitätsassistent in Frankfurt/ Main
  • 1929 Promotion
  • 1934 Habilitation, Ernennung zum Privatdozenten für Statistik
  • 1934-1939 Leiter des städtischen Statistischen Amtes in Saarbrücken
  • 1937-1939 Kommissarischer Leiter des Statistischen Landesamtes
  • 1939-1943 Leiter des Statistischen Landesamtes
  • 1941-1943 apl. Professor in Heidelberg
  • 1943-1945 Kriegsteilnehmer
  • 1945-1947 Kriegsgefangenschaft
  • 1947-1955 Leiter des städtischen Amtes für Statistik und Wahlen in Saarbrücken
  • 1949-1955 zusätzlich kommissarischer Leiter des Statistischen Landesamtes
  • seit 1949 a.o. Professor für Statistik in Saarbrücken
  • 1952-1957 Ordinarius für Statistik in Saarbrücken
  • 29. Oktober 1955 saarländischer Finanzminister im Kabinett Welsch (bis 10. Januar 1956)
  • 10. Januar 1956 saarländischer Finanzminister im Kabinett Dr. Ney (bis 4. Juni 1957)
  • 1957-1972 Professor für Statistik in Frankfurt
  • 1957-1967 Vorsitzender des Aufsichtsrates der Saarbergwerke
  • 25. April 1977 Auszeichnung mit dem Saarländischen Verdienstorden
  • Auszeichnung mit dem Großen Verdienstkreuz
Lit.: Art. Prof. Adolf Blind verstorben, in: Saarbrücker Zeitung, Ressort Wirtschaft, 04.04.1996
Fri
Abb.: Landesarchiv Saarbrücken B 428 C (Foto Presse Photo Actuelle, Saarbrücken)  

Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de