Suche



Lehnert Aloys

Gymnasiallehrer und Landesgeschichtler
* 7. August 1888 in Dieffeln
† 13. Juni 1976 in Dillingen
bestattet am 16. Juni 1976 Friedhof Dillingen




  • Besuch der Volksschule in Dieffeln
  • Besuch des Gymnasiums in Trier
  • 1908 Abitur am (Ludwigs)Gymnasium in Saarbrücken
  • Studium der Philologie, Geographie und Geschichte in Bonn, Berlin und Paris
  • 1915 Staatsexamen für den höheren Schuldienst in Bonn
  • 1915-1916 Kriegsteilnehmer
  • 1916-1919 Kriegsgefangenschaft
  • 1920-1953 Lehrtätigkeit am Realgymnasium in Dillingen
  • 21. Dezember 1922 Promotion zum Dr. phil. in Bonn
  • 1924 Leitung des Theater- und Vortragrings in Dillingen
  • Mitarbeit am Rheinischen Wörterbuch
  • 1925-1935 Leitung der Laienbühne in Dillingen
  • 1932 Herausgabe eines saarländischen Wörterbuches
  • 1950-1968 Mitglied im Vorstand des Historischen Vereins für die Saargegend
  • 1952 Gründungsmitglied des Kommission für Saarländische Landesgeschichte und Volksforschung
  • 10. August 1960 Auszeichnung mit dem Bundesverdienstkreuz Erster Klasse
  • 1968 Ernennung zum Ehrenbürger der Stadt Dillingen
  • März 1969 Ehrenmitglied des Historischen Vereins für die Saargegend
  • 1971 Herausgabe der Stadtgeschichte Dillingens
  • Hinweis: Dr.-Alois-Lehnert-Weg in Dillingen, Stadtteil Diefflen

Lit.: ZGSaarg. 25 (1977), S. 13-16
Con 

Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de