Suche



Beaucaire de Péguillon François de

Bischof von Metz und Historiker
* 15. April 1514 auf Schloss La Creste bei Montluçon
† 14. Februar 1591 auf Schloss La Creste
bestattet in der Pfarrkirche zu Audes




  • Studium der Theologie; Promotion zum Magister artium
  • Erzieher des Prinzen Charles de Lorraine-Guise
  • 1547-1548 und 1549 Romreise
  • Vertrauensmann Henri III de Valois
  • 1555 Verzicht des Bischofs Robert de Lenoncourt
  • Wahl zum Bischof von Metz; Konflikt mit dem Stadtmagistrat von Metz
  • Dezember 1556 Überlassung der Rechtsprechung und des Münzrechts an den französischen König
  • 1559 große Fortschritte des Calvinismus in Metz; Bau einer reformierten Kirche
  • November 1562 Teilnahme am Konzil von Trient
  • 1564 Publikation der Konzilsdekrete auf einer Klerusversammlung
  • 1565 Ausbruch der Pest in Metz; Anwesenheit des Reformators Guillaume Farel und Abwesenheit des Bischofs
  • 1566 Erinnerung an die Residenzpflicht durch den Magistrat
  • 1567 Verzicht auf das Bistum
  • 1625 Veröffentlichung seines Werkes „Rerum gallicarum commentarii“ zur französischen Geschichte
Lit.: Die Bischöfe des Hl. Röm. Reiches 1448-1648, S. 35-36
Con 

Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de