Suche



Apremont Jean de

Bischof von Metz
* ... vermutl. auf Burg Apremont-la-Fôret
† 10. Dezember 1238 in Metz
bestattet in der Kathedrale in Metz




 V.: Freiherr Gottfried I. d’Apremont († 1203/04); M.: Elisabeth von Dampierre

  • Domherr von Metz und Verdun
  • 1217 Wahl zum Bischof von Verdun; Zustimmung von Bevölkerung, Klerus und Rat
  • Dispens vom kanonischen Alter durch Papst Honorius III.
  • Bemühung um eine Reform des Domkapitels
  • Erwerbung von Rechten in Hattonchâtel und Sampigny
  • 1219 Gründung eines Augustinerpriorates in Beauchamp bei Clermont-en-Argonne
  • 1219 Gründung des Stiftes St-Nicolas-des-Près
  • 1222 Berufung von Dominikanern nach Verdun
  • 1222 Gründung eines Franziskanerkloster zusammen Simon de La Porte
  • 1224 Wahl zum Bischof von Metz
  • Auseinandersetzung mit der Bürgerschaft und dem Stadtadel
  • Einlösung der Grafschaft Metz sowie der Burgen Saarburg, Saaralben, Turquestein und Herrenstein
  • 1235 Heirat der Saarbrücker Erbtochter Laurette mit dem Neffen Gottfried II. d’Apremont
  • Lehnseid des Grafen Heinrich II. von Bar
  • Auseinandersetzung mit der Metzer Bürgerschaft
  • Rückzug nach Châtel-Saint-Germain; Verhängung des Interdikts über Metz
  • 1234 Friedensschluss mit der Bürgerschaft
  • 1236 Bestätigung der Stiftung der Niederlassung des Deutschen Ordens in Saarbrücken
Lit.: Die Bischöfe des Hl. Röm. Reiches 1198-1448, S. 442-443
Con

Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de