Suche



Caroli Maria Joseph Leo Wilhelm

Kath. Pfarrer, Verfolgter des NS-Regimes
* 7. April 1895 in Saarlouis
† 23. August 1942 im KZ Dachau





V.: Adolf Caroli (1877-1905), Gerichtsobersekretär; M.: Katharina Scholastika Schneider 
  • Besuch der Volksschule und des Gymnasiums in Saarlouis
  • 1912 Umzug mit der Mutter nach Mayen
  • Besuch des Gymnasiums in Mayen
  • März 1914 Abitur
  • Ostern 1914 Eintritt ins Trierer Priesterseminar
  • Mai 1915 Kriegsteilnehmer
  • Januar 1916 Tätigkeit als Sanitäter an der Ostfront
  • März 1916 Ernennung zum Sanitätsunteroffizier
  • 1916 Rückkehr nach Trier wegen Krankheit; Wiederaufnahme des Studiums
  • 1920 Entlassung nach satirischer Predigt über die Seminarleitung
  • 12. März 1921 Priesterweihe in Speyer
  • 1921-1926 Kaplan in Ludwigshafen, Grünstadt und Kusel
  • Ende 1926 Ernennung zum Pfarrer in Rheingönheim; Engagement für kath. Vereine und Arbeiterbewegung
  • 1927 Redakteur, 1928-1933 Schriftleiter des „Katholischen Kirchenblattes“ in Ludwigshafen
  • 22. Januar 1933 heftige Kritik an Hitler im Kirchenblatt
  • Sommer 1933 mehrmals Opfer von Überfällen durch SA-Leute
  • 8. Juli 1935 Plünderung der Kirche und des Pfarrhauses durch die SA
  • 7. April 1937 Verbot des Aufenthaltes im Saargebiet und in der Pfalz
  • Sommer 1937 Verurteilung zu achtmonatiger Haft wegen Vergehens gegen Reichsflaggengesetz
  • August 1937 Einleitung des Versetzungsverfahren durch Bischof Sebastian
  • Oktober 1937 Amtsenthebung
  • Juni 1938 Zurückweisung des Rekurses beim Hl. Stuhl
  • Aufenthalt nach Verbüßung der Haft bei seinen Brüdern in Kell und Kürrenberg
  • 1939 Umzug nach Kottenheim
  • Oktober 1941 Verhaftung wegen Kanzelmissbrauchs (Predigt gegen die Euthanasiepraxis); Schutzhaft in Koblenz
  • 18. Februar 1942 Einlieferung ins KZ Dachau
  • 24. November 1996 Überführung der Urne in die Pfarrkirche Rheingönheim
  • 1. Juli 2005 Installation der „Stolpersteine“ des Kölner Künstlers Gunter Demnig in der Trierer Jesuitenstraße
Lit.: Zeugen für Christus, Bd. 1 (2006), S. 561-564
CSc

Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de