Suche



Leiningen Heinrich II. von

Bischof von Würzburg und von Speyer, Kanzler
* ...
† 18. Januar 1272 vermutl. in Worms




bestattet im Kaiserdom zu Speyer V.: Graf Friedrich II. von Leiningen († 1237); M.: Agnes von Eberstein
  • 27. Oktober 1245 Wahl zum Bischof von Speyer
  • 1247 aus dem Bistum vertrieben
  • 1247 Kanzler von König Wilhelm von Holland
  • 1254-1255 Bischof von Würzburg durch päpstliche Priviligierung
  • Wahl von Iring von Reinstein-Homburg zum Bischof von Würzburg
  • 4. Januar 1255 Billigung der Wahl Irinigs durch Papst Alexander IV.
  • Mai 1255 Vertreibung Irings durch Heinrich II.
  • 4. Januar 1256 Entscheidung eines Kardinalkollegiums für Iring
  • 1257 Kanzler des Gegenkönigs Alfons von Kastilien
  • 6. Oktober 1258 Wechsel auf die Seite von Richard von Cornwell
  • 25. September 1259 Tod des Mainzer Erzbischofs Gerhard I. Wildgraf von Dhaun und Kyrburg; Bischofsweihe von Heinrich
  • 31. März 1260 Wiedergewinnung des Bistums Speyer
Lit.: Die Bischöfe des Hl. Röm. Reiches 1198-1448, S. 744-745
Con   

Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de