start - news - biografien - kontakt - impressum
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Walderdorff Johann Philipp von PDF Drucken E-Mail
Erzbischof und Kurfürst von Trier
* 24. Mai 1701 auf Schloss Molsberg/ Montabaur
† 12. Januar 1768 in Ehrenbreitstein

bestattet im nördlichen Seitenschiff des Trierer Domes

V.: Reichsfreiherr Carl Lothar von Walderdorff zu Molsberg und Isenberg († 1722), Kaiserlicher Obrist; M.: Anna Katharina Elisabeth Freiin von Kesselstatt († 1733)

  • 1720-1722 Studium in Mainz
  • 1722-1724 Kavalierstour nach Paris
  • 1724 kurfürstlicher Kammerherr bei Franz Ludwig von Pfalz-Neuburg
  • 3. September 1739 Ernennung zum Generalvikar für das Obererzstift Trier und zum Präsidenten des Konsistoriums (bis 1742)
  • 1742 Wahl zum Dekan des Domkapitels
  • 7. Oktober 1742 Priesterweihe
  • 11. Juli 1754 Ernennung zum Koadjutor von Erzbischof Franz Georg von Schönborn
  • 12. Juli 1754 Administrator der Abtei Prüm
  • 16. September 1754 Ernennung zum Titularerzbischof von Patras
  • 15. Juni 1755 Bischofsweihe in der Kapuzinerkirche in Ehrenbreitstein
  • 18. Januar 1756 Tod von Erzbischof Franz Georg von Schönborn
  • 16.  Februar 1756 Erhalt des erzbischöflichen Palliums
  • 1756 Erweiterung der kurfürstlichen Residenz durch Hofarchitekten Johannes Seitz
  • 1759-1762 Bau von Schloss Engers bei Neuwied durch Johannes Seitz
  • 1760-1766 Neubau von Schloss Molsberg/ Westerwald
  • 20. Juli 1763 Wahl zum Fürstbischof von Worms
  • 18. September 1763 Auftritt von Wolfgang Amadeus Mozart in Koblenz
  • 26. September 1763 Bestätigung der Wormser Bischofswahl
  • 1765 Ausstellung des Hl. Rocks bei der Rückkehr nach Ehrenbreitstein
  • 1766 Gewinn der Herrschaft Oberstein und der Mediatherrschaft Vallendar
  • Schaffung des Amtes eines "Intendanten der Churfürstlichen Capellen-, Cammer- und Hofmusic"
Lit.: Die Bischöfe des Hl. Röm. Reiches 1648-1803, S. 547-590
Con
 
quicklinks
Autorenliste
Abk.-verzeichnis
Allgemeine Literatur
statistik
Biografien: 3405
Aufgerufene Biografien: 3196893