start - news - biografien - kontakt - impressum
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Nassau-Saarbrücken Johann III. von PDF Drucken E-Mail
nassau_saarbruecken_johann_iii.jpgGraf von Saarbrücken
* 4. April 1423 in Kirchheimbolanden
† 25. Juli 1472 in Vaihingen

bestattet in der Stiftskirche St. Arnual

V.: Graf Philipp I. von Nassau-Saarbrücken (1368-1429); M.: Gräfin Elisabeth von Lothringen (um 1395-1456)

verh. in 1. Ehe am 20. Dezember 1456 in Saarbrücken mit Gräfin Johanna von Loen (1443-1469), in 2. Ehe am 30. Oktober 1470 in Saarbrücken mit Gräfin Elisabeth von Württemberg-Urach (1447-1505)

Kinder aus 1. Ehe: 1.) Elisabeth (1459-1479), 2.) Johanna (1464-1521), Sohn aus 2. Ehe: 3.) Johann Ludwig (1472-1545); illegitim: 4.) Johann († 1463), 5.) Johann (...)

  • um 1437 Ausbildung in Paris
  • 27. Februar 1442 Teilung der Herrschaft in Saarbrücken und Weilburg; Herrschaftsantritt in Saarbrücken
  • 1442 Belehnung mit den Reichslehen durch König Friedrich III. auf dem Reichstag zu Frankfurt
  • 3. Februar 1444 Verkauf der Saarbrücker Teile an der Herrschaft Commercy an Graf Ludwig von Pont-à-Mousson
  • 1447 Eroberung des Raubritternestes Burg Ober-Wasenstein
  • 1451 Überfall mit Graf Friedrich von Bitsch in das Amt Nanstein
  • 1452 Überfall des Pfalzgrafen Stephan von Zweibrücken auf Saarbrücken und Diemeringen; Fehde zwischen Saarbrücken und Zweibrücken
  • 25. Juli 1452 Verzicht Zweibrückens auf Homburg
  • 1452 Eroberung des Raubritternestes Burg Lützelstein gemeinsam mit Kurfürst Friedrich von der Pfalz
  • 1455 Schutz- und Trutzbündnis von Graf Johann III. mit Pfalzgraf Ludwig dem Schwarzen; Garantie sicherer Handelsstraßen
  • 1455 Übernahme der Regierung in den Loenschen und Heinsbergischen Landen nach dem Tod des zukünftigen Schwiegervaters
  • 1455 Ernennung zum Chevalier du Croissant durch König René von Neapel
  • 20. Dezember 1456 Belehnung mit den Diestischen Landen durch den Herzog von Brabant
  • 1460 Belehnung mit Burg und Vorburg Saarbrücken, mit dem Hof Völklingen, dem Schloss Quierschied durch den Metzer Bischof Georg von Baden
  • 1460 Fehde mit Pfalzgraf Ludwig dem Schwarzen von Zweibrücken
  • 1463 Vermittlung zum Waffenstillstand von Oppenheim in der Fehde zwischen Dieter von Isenburg und Adolf von Nassau
  • 1461 Mitglied des kurmainzischen Rates; Schirmvogt des Erzstiftes
  • 2. Mai 1466 Übertragung der Hochgerichtsbarkeit an die Abtei Wadgassen
  • 18. Dezember 1470 Fehdebrief gegen Pfalzgraf Ludwig dem Schwarzen von Zweibrücken; Verwüstung des Köllertals durch den Pfalzgrafen
  • Juli 1471 Erstürmung von Lambsheim, Dürkheim und anderen Städten
  • 2. September 1471 Aussöhnung auf Schloss Heidelberg
  • Sommer 1472 Tod auf einer Reise nach Württemberg in Vaihingen
  • Hinweis: Graf Johann-Straße in Saarbrücken, Stadtteil St. Johann
Lit.: Albert Ruppersberg, Geschichte der Grafschaft Saarbrücken, Bd. 1, Saarbrücken 2. Aufl. 1908 (ND St. Ingbert 1979), S. 212-230
Con
Abb.: Georg Albert, Püttlingen 
 
quicklinks
Autorenliste
Abk.-verzeichnis
Allgemeine Literatur
statistik
Biografien: 3922
Aufgerufene Biografien: 4566658