start - news - biografien - kontakt - impressum
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Mannlich Konrad PDF Drucken E-Mail
Zweibrückischer Hofmaler
* 17. Mai 1700 in Augsburg
† 13. September 1758 in Zweibrücken


V.: Johann Heinrich Mannlich, Silberschmied; M.: ...  

  • Abstammung aus einer Goldschmiedefamilie
  • bis 1723 Ausbildung bei Johann Kopetzky in Wien; Reise nach Ungarn
  • Frühjahr 1725 Berufung nach Ludwigsburg durch Herzog Eberhard Ludwig von Württemberg
  • 1726-1732 Aufenthalt in Paris im Dienst von Kardinal Arno Gastos de Goraud
  • 1732 Rückkehr nach Straßburg; Protegé von Armand Gaston Maximilian Kardinal de Rohan-Soubise
  • 1732 Wechsel in Zweibrückische Dienste auf Empfehlung des Generals von Rodt
  • Porträtmaler von Herzog Christian III. von Pfalz-Zweibrücken in Rappoltstein
  • 1734 Einzug in Zweibrücken mit Herzog Christian III.  

Lit.: Karl-Theodor Stahl, Conrad Mannlich 1700-1758. Johann Christian von Mannlich 1741-1822. Neu entdeckte und wieder aufgefundene Werke 1978-1988. Kunsthandlung Karl-Theodor Stahl, Mannheim 1990
Con

 
quicklinks
Autorenliste
Abk.-verzeichnis
Allgemeine Literatur
statistik
Biografien: 3922
Aufgerufene Biografien: 4564930