start - news - biografien - kontakt - impressum
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Jacques Norbert PDF Drucken E-Mail
Schriftsteller
* 6. Juni 1880 in Luxembourg-Eich
† 15. Mai 1954 in Koblenz

bestattet auf dem Friedhof in Schlachters

V.: François Jacques, Kaufmann; M.: Marie Schmidt

verh. in 1. Ehe 1902 mit der Schauspielerin Olga Hübner, in 2. Ehe 1912 mit der Sekretärin Jacques Margerite Samuely, in 3. Ehe 1940 mit Maria Jäger

Kinder aus 2. Ehe: 1.) Aurikula, 2.) Adeline

  • Abitur in Luxembourg
  • November 1901 Beginn des Studiums der Rechtswissenschaft in Bonn (bis 1902)
  • 1902 Tätigkeit als Journalist bei der „Oberschlesischen Grenzzeitung“ (bis 1903)
  • 1. Januar 1904 Redaktionsmitglied im Berliner Büro der Frankfurter Zeitung
  • 1905 Übersiedlung nach Hamburg; Tätigkeit als freier Journalist
  • Rundreise durch Brasilien; Ansiedlung in Salenstein am Bodensee
  • 1912 zweite Ehe und Weltreise
  • 1914-1918 Kriegskorrespondent der Frankfurter Zeitung
  • 1920 Übersiedlung nach Gut Adelinenhof bei Lindau
  • 1922 Verfilmung des Romans „Dr. Mabuse, der Spieler“
  • 17. Oktober 1922 Annahme der deutschen Staatsbürgerschaft
  • 1924 Berater einer Filmfirma; Reisen durch Südamerika, Ägypten und Rhodesien
  • 1938 Scheidung von seiner zweiten (jüdischen) Frau; Emigration der Ehefrau in die USA
  • 1940 Verlagerung der schriftstellerische Tätigkeit auf historische Themen
  • 1945 Bürgermeister des Wohnortes Schlachters; Verhaftung und Anklage wegen Landesverrat
  • 1946 Ausweisung aus dem Großherzogtum Luxembourg
  • 1953 Publikation seiner Autobiografie (1. Teil bis 1928)
  • letzte Südamerikareise
  • Nachlass im Literaturarchiv Saar-Lor-Lux-Elsaß an der Universität des Saarlandes
Con 
 
quicklinks
Autorenliste
Abk.-verzeichnis
Allgemeine Literatur
statistik
Biografien: 3933
Aufgerufene Biografien: 4742156