start - news - biografien - kontakt - impressum
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Jacob Emil jun. PDF Drucken E-Mail
Widerstand gegen das NS-Regime
* 18. Juli 1910 in Straßburg
† 24. August 1944 in St. Cirgues bei Issoire


verh. 1933 mit N.N. 

V.: Emil Jacob sen. († 1927); M.: Emma Hüllein (1892-1976) 

Sohn: Yvan (* 1936) 

 

  • Mitglied in der Jugendgruppe des Arbeitersportvereins und im Kommunistischen Jugendverband
  • Anstellung im Röchling-Werk; Bergmann und Gemeindearbeiter
  • Bezirksleitung des KJDV; Verantwortlichkeit für das Ressort Agitation, Propaganda und die Literaturvertriebsstelle
  • Leitung von Kursen für Funktionäre der KJDV (darunter u.a. Erich Honecker); engagierter Kampf gegen den Kapitalismus und Rassismus
  • seit 1932 Anstellung in einer städtischen Pflastererkolonne
  • 1935 Schlägerei mit SA in Hostenbach; Inhaftierung
  • 17. Januar 1935 Emigration mit seiner Frau nach Frankreich
  • bis September 1935 Aufenthalt in einem Flüchtlingslager in Montauban; Übersiedlung nach Nevers
  • Juli 1936 Bergmann auf Grube La Combelle im Départment Puy-de-Dôme; Umzug nach Auzatsur-Allier
  • 1939-1941 Kriegsteilnehmer aus französischer Seite
  • Frühjahr 1940 Verwundung beim Kampf gegen die deutschen Invasoren; Lazarettaufenthalt (bis Dezember 1940)
  • Januar 1941 erneut Bergmann auf Grube La Combelle
  • Anschluss an die Résistance; Sergeant unter dem Decknamen "Moustique"; Tod durch Granate 

 

Lit.: Hans-Walter Herrmann, Das zersplitterte Nein. Saarländer gegen Hitler. Widerstand und Verweigerung im Saarland 1935-1945, Bonn 1989, S. 103-107
Bur
Abb.: ebd. Abb. 30 und 32

 
quicklinks
Autorenliste
Abk.-verzeichnis
Allgemeine Literatur
statistik
Biografien: 3922
Aufgerufene Biografien: 4552986