start - news - biografien - kontakt - impressum
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Heddergott Hrabanus (Hans Carl) PDF Drucken E-Mail
Abt von Tholey
* 15. Juni 1913 Dingelstädt/ Thüringen
† 21. Mai 2005 in Tholey

bestattet im südlichen Seitenschiff der Abteikirche Tholey

 

V.: Johannes Heddergott, Lehrer; M.: Margarete Stolze  

  • 1931 Abitur am Humanistisch-Katholischen Gymnasium in Heiligenstadt
  • 1931-1933 Studium der Philosophie an der Philosophisch-Theologischen Hochschule in Fulda
  • 1933 Eintritt in die Benediktinerabtei Neuburg bei Heidelberg unter Abt Adalbert von Neipperg
  • 1934 Übersiedlung in die Abtei St. Matthias in Trier
  • 31. Oktober 1934 Ablegung der Einfachen Profess
  • 1937 Ablegung der Ewigen Profess
  • 2. April 1938 Priesterweihe in Trier; Studium der Theologie in Münster
  • 1940-1945 Kriegsteilnehmer; amerikanische Gefangenschaft
  • Leitung des Neubeginns in Tholey, Tätigkeit als Prior, Pfarrer, Ökonom und Cellerar
  • August 1956 Wechsel als Novizenmeister in das Wiener Schottenstift
  • 1962 Rückkehr nach Tholey
  • 1962-1974 Dienst im Kloster Las Condes in Chile
  • 1974 Sorge um die Landwirtschaft in Tholey, u.a. die Schafherde auf dem Schaumberg
  • 9. Mai 1976 Wahl zum Abt von Tholey
  • 27. November 1981 Resignation; Hausgeistlicher im Frauenkloster St. Gabriel auf Burg Bertholdstein in der Steiermark
  • Auszeichnung mit dem Großen Goldenen Ehrenzeichen des Landes Steiermark
  • 1991 Wechsel in die Erzabtei Beuron
  • 2001 Rückkehr nach Tholey  

Lit.: Heddergott, Hrabanus, in: Biographia Benedictina (Benedictine Biography), Version vom 30.5.2017, URL: http://www.benediktinerlexikon.de/wiki/Heddergott,_Hrabanus
Con

 

 
quicklinks
Autorenliste
Abk.-verzeichnis
Allgemeine Literatur
statistik
Biografien: 3936
Aufgerufene Biografien: 4807913