start - news - biografien - kontakt - impressum
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Hagen zur Motten Philipp Daniel von PDF Drucken E-Mail
Nassau-saarbrückischer Rat
* um 1565
† 1634


V.: Johann VI. von Hagen zur Motten (um 1525-1569); M.: Agnes Schenk von Schmidtburg († 1600)

verh. in 1. Ehe am 6. Juli 1590 in Bingen mit Anna Brömser von Rüdesheim (1567-1614), in 2. Ehe am 28. Juni 1619 mit Ottilie von Berckheim († nach 1656)

Kinder aus 1. Ehe: 1.) Johann Adam (um 1595-1656), 2.) Johann Nikolaus (um 1600-1633), 3.) Juliane Margarethe (* 1602), 4.) Anna (1605-1645), 5.) Agnes, 6.) Anna Maria († nach 1643), 7.) Anna Sidonia, 8.) Maria Elisabeth (*/† 1608)
  • 1569 Vormundschaft von Philipp Wolf von Hagen und Nikolaus Schenck von Schmidburg
  • 1582 Erbauseinandersetzung mit seinem Bruder Johann Nikolaus; Übernahme der Hälfte von Schloss Motte
  • 12. April 1590 Tod von Georg Heinrich von Hagen; Erlöschen der Eppelborner Linie
  • 1600-1624 Nassau-saarbrückischer Rat
  • um 1600 Verkauf der Besitzungen und Rechte in Mettnich und Mühlfeld an Ludwig Alexander von Sötern
  • 16. August 1603 Erbteilung; Übernahme von Herrschaft und Schloss Motte
  • 1603 Beteiligung an mindestens drei Hexenprozessen
  • 1607-1624 Ernennung zum Oberamtmann zu Kirchheim und Stauf
  • Juni 1612 Teilnahme an der Kaiserkrönung von Matthias in Frankfurt
  • 1616 Teilnahme an den lothringischen Generallandständen
  • 1623 Empfang der Saarbrücker Lehen der Familie in Reisweiler
Lit.: Johannes Naumann, Die Freiherren von Hagen zur Motten, Blieskastel 2000, S. 175-178
Con 
 
quicklinks
Autorenliste
Abk.-verzeichnis
Allgemeine Literatur
statistik
Biografien: 3922
Aufgerufene Biografien: 4564838