start - news - biografien - kontakt - impressum
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Goussanthier Margarethe PDF Drucken E-Mail
buchela_margarethe.jpgPseudonym „Madame Buchela“
Wahrsagerin bzw. „Star-Seherin“
* 12. Oktober 1899 in Honzrath
† 8. November 1986 in Bonn

bestattet auf dem Friedhof Remagen

V.: Anton Meerstein, Musiker; M.: Josephine Adel († Auschwitz)

verh. mit Adam Goussanthier († 1945)

Adoptivtochter: Helmi (* 1941)

  • zog mit Eltern und Geschwistern (südfranzösische Romasippe) durch die Lande
  • 1907 Verkauf von Spitzendeckchen an den Türen
  • Erziehung im Waisenhaus der Borromäerinnen von Sankt Wendel
  • arbeitet anfangs als Dienstmädchen in Lebach
  • Übersiedlung nach Stotzheim
  • nach dem 2. Weltkrieg als Wahrsagerin in Köln, Düsseldorf und Bonn
  • 1953 angebl. Ankündigung des hohen Wahlsieges von Konrad Adenauer
  • 1956 angebl. Voraussage der deutschen Wiedervereinigung
  • angebl. Voraussage von Eugen Gerstenmaier als Nachfolger Adenauers
  • 8. März 1958 Übersiedlung nach Bad Bodendorf
  • 28. Februar 1961 Übersiedlung nach Remagen
  • Januar 1969 angebl. Hinweis auf die Mörder des Überfalls auf das Munitionsdepot in Lebach
  • 20. Juli 1986 Umzug zu Carla Wiedeking nach Oberwinter
Lit.: Buchela: Ich aber sage euch. Das Vermächtnis der großen Seherin, München 1983
RSc
 
quicklinks
Autorenliste
Abk.-verzeichnis
Allgemeine Literatur
statistik
Biografien: 3922
Aufgerufene Biografien: 4550299