start - news - biografien - kontakt - impressum
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Glöckner Christian PDF Drucken E-Mail

Volkswirt, Offizier, Generalsekretär des Inter Regionalen Instituts
* 16. Juli 1938 in Lübben
† 5. Oktober 2008 in Saarlouis

bestattet am 10. Oktober 2008 auf dem Friedhof Ensdorf 

verh. in 1. Ehe mit N.N., in 2. Ehe 1998 mit Christa Schild 

  • 1952 Genehmigung des Ausreiseantrags der DDR und Umzug der Familie nach Düsseldorf
  • 1959 Abitur in Düsseldorf
  • Offizier der Bundeswehr, zuletzt als Oberstleutnant d. R.
  • Studium der Volkwirtschaftslehre an der Universität des Saarlandes
  • 1966 Abschluss als Dipl.-Volkswirt und Maître ès sciences économique
  • 1967-1969 Redakteur des Saarländische Rundfunks im Politik-Ressort
  • 1968 Eintritt in die SPD
  • 1971 Ernennung zum Studienleiter der Europäischen Akademie Otzenhausen
  • Langjähriger Vize-Präsident der Euro Défense Luxembourg
  • 1976 Gründer und Direktor des Inter Regionalen Instituts (IRI) im Kontext der Großregion Saar-Lor-Lux (bis 2003)
  • Geschäftsführer, stellv. Landesvorsitzenden und Vorsitzenden des Arbeitskreises Politik der Europa-Union Saar (EUS) bzw. der Europäischen Bewegung Saar
  • 1980er Kommandeur des Fallschirmjäger-Bataillons 261 in Lebach
  • Mitglied von „TeamEurope“ als Referent der Europäischen Kommission
  • 2003 Pensionierung
  • Gründung von „Saar-Lor-Lux-Consult“ und Referent in der Erwachsenenbildung
  • bis 2007 Vorstandsmitglied der Union Europäischer Föderalisten (UEF), u.a. als Stellvertreter der EUS  

Lit.: Dieter Gräbner, Art. „Einzigartiger Aktivist für Europa“. Christian Glöckner lebte für seine Ideale, in: Saarbrücker Zeitung, Serie „Lebenswege“ Nr. 102, 29.11.2008
Bkl

 
quicklinks
Autorenliste
Abk.-verzeichnis
Allgemeine Literatur
statistik
Biografien: 3933
Aufgerufene Biografien: 4716126