start - news - biografien - kontakt - impressum
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Eberle Richard PDF Drucken E-Mail
eberle_richard.jpgBildender Künstler und Kunstpädagoge
* 16. August 1918 in Sulzbach-Altenwald
† 2000 in Saarbrücken


verh. 1944 in 1. Ehe mit Trude Jene († 1955); 1956 in 2. Ehe mit Brigitte Sartorius

Tochter aus 1. Ehe: 1.) Nora (* 1947); Tochter aus 2. Ehe: 2.) Ricarda (* 1960) 

  • 1934-1935 Besuch der Kunstgewerbeschule Saarbrücken bei Oscar Trepte
  • 1935-1938 Studium an der Kunstakademie München bei Karl Caspar (u.a. mit Fritz Berberich und Helmut Collmann) Studium in Rom und Palermo
  • 1936 Reise nach Wien
  • 1937 Reise zur Weltausstellung in Paris; wichtige Begegnung mit zeitgenössischer Kunst
  • 1938-1939 Stipendium, Italienaufenthalt in Arezzo, Florenz, Venedig, Rom und Palermo
  • 1939-1946 Kriegsteilnehmer, Kriegsgefangenschaft
  • 1943-1944 Studienabschluss an der Akademie Stuttgart, Meisterschüler
  • nach 1946 Freischaffender Maler
  • 1946 Beteiligung an der Neugründung des Saarländischen Künstlerbundes
  • 1947-1966 Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Saarländischen Künstlerbundes
  • 1949-1950 Reisen nach Frankreich und Holland
  • 1951 Mehrmonatiger Aufenthalt mit Familie und Helmut Collmann auf Korsika
  • 1953 Mehrmonatiger Aufenthalt mit Familie und Mia Münster in Malaga
  • 1954 Schuldienst am Mädchengymnasium in St. Wendel
  • 1957-1958 Krankheit, mehrmonatiger Aufenthalt in der Arosa/ Schweiz
  • 1958-1979 Kunsterzieher am Ludwigsgymnasium Saarbrücken und Oberrealschule Saarbrücken
  • 1958-1959 Reise in die Provence und nach Korsika
  • 1960-1962 Vorsitzender des Saarländischen Künstlerbundes
  • 1963 Mitglied des Vorstandes des Berufsverbands Bildender Künstler Rheinland-Pfalz/ Saar
  • 1965-1978 Schöffe im Amtsgericht Saarbrücken
  • 1965-1970 Vizepräsident des Vorstandes des Berufsverbands Bildender Künstler Rheinland-Pfalz/ Saar
  • 1970-1979 maßgebliche Mitwirkung am Aufbau des eigenständigen Berufsverbandes Saarland, Mitglied des Vorstands
  • 1972 Beitritt zur IG Druck und Papier
  • 1970-1979 Lehrtätigkeit an der VHS Saarbrücken
  • 1976-1979 Mitglied im Beirat des Saarlandmuseums und der Modernen Galerie Saarbrücken 
  • 1979 Stipendium der Edvard Munch-Stiftung
  • 1981-1982 Radierkurse und Vorträge in Zusammenarbeit mit der FUNDEC (Volksbildungsinstitut) in Puerto Ordaz/ Venezuela
  • 1985-1992 Reisen nach Paris, Venedig und Wien
  • Ausstellungen u.a. in: Saarbrücken, Darmstadt, Paris, Karlsruhe, Bonn, London, Kaiserslautern, Kirchheimbolanden; Nizza, Lyon, Puerto Ordaz
  • Hinweis: Richard-Eberle-Straße in Sulzbach, Stadtteil Altenwald 

Lit.: Nora Adamo, Peter Riede (Hg.), Richard Eberle. Ein Maler und sein Werk, Saarbrücken 1993
Bur
Abb.: Ebd., S. 20

 
quicklinks
Autorenliste
Abk.-verzeichnis
Allgemeine Literatur
statistik
Biografien: 3942
Aufgerufene Biografien: 4925349