start - news - biografien - kontakt - impressum
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Decker Peter PDF Drucken E-Mail
Saxophonist
* 28. August 1957
† 8. April 2003 in Saarbrücken
  • Früher Unterricht in Klarinette und Saxophon
  • Tätigkeiten als Elektriker und Bergmann
  • Besuch zahlreicher Jazz-Workshops, u.a. von Jamey Aebersold und David Liebman
  • 1980er Gründung der ersten Combo „Jazz-tett“
  • Ende 1980er Gründungsmitglied des Jazz-Quartetts „Re-bop“
  • Mitglied des Jazzförderkreises St. Wendel
  • Gründung des Peter-Decker-Quartett (aktiv bis 2004)
  • ab 1990 Dozent für Saxophon im „Jazz Train“
  • Dozent für Jazz-Saxophon an der Musikhochschule des Saarlandes
  • Gründung des Duos mit Pianist Frank Wunsch
  • 2001 Publikation von „Jazz live with friends“ mit Auftritt in Saarbücken
  • 2002 Veröffentlichung der ersten CD „Timanfaya“
  • Internationale Mitarbeit im Bereich des Jazz, u.a. Kollaboration mit Lee Konitz
  • 2003/4 Gedenkkonzerte „The music of Peter Decker“ in Zusammenarbeit mit dem Saarländischen Rundfunk
  • Aufbau eines Schülerkreises, u.a. August-Wilhelm Scheer
  • 2005 Postume Veröffentlichung der CD „Taro“ durch Frank Wunsch
  • 2010 Gründung des „Peter Decker Projekt“ in Saarwellingen  

Lit.: Stefan Uhrmacher, Art. Umgangssprache auf dem Saxofon. Jazzer Peter Decker fühlt sich dem Bebop verpflichtet, in: Saarbrücker Zeitung, Reihe Jazz-Größen der Region 1, u.a. Lokalausgabe Saarbrücken-Mitte, 06.02.2003 (Nr. 31), S. B2
Bkl
Abb.: Peter-Decker-Projekt

 
quicklinks
Autorenliste
Abk.-verzeichnis
Allgemeine Literatur
statistik
Biografien: 3933
Aufgerufene Biografien: 4716118