start - news - biografien - kontakt - impressum
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Adalhard I. PDF Drucken E-Mail
Graf des Bliesgaus, Laienabt von Tholey
* um 805
† nach 865


verh. 830 oder 831 mit einer Tochter Matfried I.

 

Kinder: 1.) Tochter (* um 848) 2.) vermutl. Adalhard. II (* ca. 832-835) 

 

  • 831 Seneschall Kaiser Ludwig des Frommen
  • 834 Übertragung der Lehensherrschaft für Saargemünd und der Bliesgrafschaft
  • 838 Ernennung zum Laienabt von St. Maximin in Trier
  • 840-844 Laienabt in St. Martin in Tours
  • 840 Berufung zum Gesandten Karls des Kahlen
  • 841 Rettung Karls des Kahlen in der Schlacht bei Fontenoy
  • 842 Aufnahme in die Gesandtschaft von Ludwig des Deutschen
  • ab 844 Laienabt von St. Quentin im Tausch gegen sein Amt in St. Martin in Tours
  • 849 Weitere Tätigkeit im lothringischen Mittelreich als Laienabt von Echternach, Stablo-Malmedy und St. Vaast, sowie als Verwalter von Lorsch
  • 3. Juli 853 Schenkung zweier Weingärten in Trier an seinen Vasallen Siegfried
  • 13. September 860 Schenkung an das Kloster Lorsch durch Lothar II.
  • vor 861 Laienabt der Abtei Tholey
  • Nennung als Abt Tholeys in den "Nomina abbatum huius loci, monasterii Theologiensis" (16. Jh.) und den "Monasteriorum Germaniae Centuria prima" des Caspar Bruschius (publ. 1551)
  • 861 Vertreibung Adalhards aus dem Reich Lothars II.; Flucht in das Westreich zu Karl dem Kahlen
  • 865 Enthebung seiner Ämter durch Karl den Kahlen wegen des Misserfolgs gegen die Normannen
  • 20. Oktober 865 Besetzung von St. Denis durch die Normannen 

 

Lit.: Wilhelm Anton, Fechingen. Historische Untersuchungen, Riedstadt 1997, S. 30f.
Jel

 
quicklinks
Autorenliste
Abk.-verzeichnis
Allgemeine Literatur
statistik
Biografien: 3922
Aufgerufene Biografien: 4563543